Palliativmedizin ist die Behandlung und Begleitung von Patienten mit nicht heilbaren und fortgeschrittenen Erkrankungen mit begrenzter Lebenserwartung.

Ganz im Vordergrund der Behandlung steht in enger Abstimmung mit dem Willen des Patienten die konsequente Behandlung von Symptomen, zum Beispiel Schmerz, Luftnot, Unruhe, Angst und vieles anderes mehr.

Die Palliativmedizin bejaht dabei das Leben und sieht im Sterben einen natürlichen Prozess. Das Leben soll nicht künstlich verlängert und der Sterbeprozess nicht gezielt beschleunigt werden. Eine aktive Sterbehilfe wird in jeder Form abgelehnt.

Unser Schwerpunkt liegt auf der ambulanten Palliativversorgung im häuslichen Umfeld des Patienten. Die Begleitung des Schwerstkranken in seiner häuslichen Umgebung bis zum Lebensende ist, wenn er dies wünscht, sehr häufig möglich – und Einweisungen ins Krankenhaus können in sehr vielen Fällen vermieden werden.

Selbstverständlich ist dabei die Zusammenarbeit mit den Angehörigen und deren Begleitung von überragender Bedeutung.

Die reibungslose Kooperation mit ambulanten Pflegediensten, ggf. auch weiterer Berufsgruppen, die mit der ambulanten Betreuung unheilbar Kranker befasst sind, bildet eine elementare Grundlage der palliativmedizinischen Versorgung.
Die Einbeziehung speziell geschulter Ehrenamtlicher, zum Beispiel eines ambulanten Hospizdienstes, kann eine sehr hilfreiche Möglichkeit bei der umfassenden Betreuung des Patienten und seiner Angehörigen sein.

Wir bemühen uns um eine ganzheitliche Behandlung und eine umfassende Linderung von Leiden, um dem Patienten und seinen Angehörigen bei der Krankheitsbewältigung zu helfen und ihm eine Verbesserung der Lebensqualität zu ermöglichen.

Aus dem mit der Diakonie- und Sozialstation Langenhorn gegründeten »Palliativ Stützpunkt Hamburger Norden« ist im Oktober 2009 das »Palliative Care Team Hamburger Norden«  (Info-Flyer, PDF) geworden, dessen Ärztlicher Sprecher Dr. Merten ist und das verstärkt wurde mit dem Diakoniezentrum Rahlstedt und den Palliativmedizinerinnen Dr. Marianne Claus aus Rahlstedt und Dr. Maria Hummes aus Langenhorn. Kooperationen bestehen mit dem Malteser Hospizzentrum Bruder Gerhard und der Lindenapotheke. Unsere Kooperationspartnerin für Medizintechnik (Schmerz- und Ernährungspumpen) ist Frau Regina Marklin (Website in Arbeit).

Presse-Echo zur Gründung des »Palliative Care Team - Hamburger Norden«.

© 2018 Dr. Merten